Fotos im Internet verkaufen

Runter von der Festplatte, rein ins Web: Über so genannte Microstock-Agenturen kann heute jeder seine Bilder verkaufen. Der Aufwand ist gering und Stars der Szene, wie der Däne Yuri Arcurs, haben dank der neuen Plattformen ihre erste ­Million verdient. Fotolia, iStock­photo & Co. bieten cleveren Freizeit-Fotografen die Chance, ein nettes Zubrot einzustreichen.

Die optimale Position

Fotografen, die selbst auch immer wieder ein Bild wert sind, geben nicht immer die beste Figur ab, wenn sie den Auslöser betätigen. Doch darauf kommt es auch nicht an, wenn sie zu guten Bildergebnissen gelangen möchten. Verwackelte Aufnahmen lassen sich durch eine richtige Körper- und Kamerahaltung vermeiden. Das Stabilisieren des Kameragehäuses folgt den Regeln der Mathematik, einschließlich des Haltens der Kamera über den Gleichgewichtspunkt und die Füße im unterschiedlichen Winkel zueinander.