Kodachrome läuft aus

In diesem Jahr wird die Produktion des Kodachrome eingestellt. Die letzte Rolle dieses Films soll der Fotograf Steve McCurry erhalten. Die Bilder werden dann im Eastman House ausgestellt.

Der Marktanteil tendierte gegen Null und es gab immer weniger Labore die diesen Film entwickeln konnten. Hinzu kommt, dass der Film mit seinem Silberanteil schwer zu scannen ist. Der seit 74!! Jahren unveränderte Film soll durch die Filme der Ektachrome Sorten E1ooSW und E100VS ersetzt werden.

Kategorien
Ausstellungen Fototechnik Negativentwicklung

Lecture Annie Leibovitz

portraitlibovitzLecture
Annie Leibovitz . A Photographer’s Life . 1990 – 2005
21.02.09 . 16 Uhr

Anlässlich der Ausstellung von Annie Leibovitz stellte C/O Berlin die amerikanische Fotografin vor. In der Lecture wird sie Einblicke in ihre Arbeit, in persönliche Erfahrungen und Ansichten geben.

Annie Leibovitz, geboren 1949 in Westport, Connecticut, USA, ist international eine der wichtigsten und einflussreichsten Porträtfotografinnen. Ob angewandte oder künstlerische Fotografie – ihr Wirkungs­bereich ist breit gefächert. Neben den Porträts sind vor allem ihre Reportagen und Werbekampagnen für zahlreiche amerikanische Unternehmen viel beachtet. Internationale Berühmtheit erlangte sie 1980, als sie John Lennon nackt zusammen mit Yoko Ono auf einem Bett sitzend porträtierte – Stunden vor seinem Tod. Leibovitz lebt und arbeitet in den USA.

Wegen des zu erwartenden großen Interesses bitten wir um rechtzeitigen Erwerb einer Eintrittskarte direkt am Empfang bei C/O Berlin. Der Vorverkauf beginnt am Samstag, den 7. Februar 2009. Reservierung können leider nicht entgegengenommen werden.

Eintritt 20 Euro . ermäßigt 15 Euro

Sponsor American Express
Unterstützer audi . Wall . Dinamix
Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika
Medienpartner Vanity Fair . radio eins

Kategorien
Ausstellungen

Annie Leibovitz – A Photographer’s Life

leibovitzAusstellung
Annie Leibovitz . A Photographer’s Life . 1990 – 2005
21.02. bis 24.05.09

Eröffnung 20.02.08 . 19 Uhr

Familienalbum, Werkschau und persönliches Tagebuch – die Fotos von Annie Leibovitz aus ihrem Privatleben und professionelle Arbeiten fügen sich nahtlos zu einer Chronik der Ereignisse, der offiziellen Aufträge und privaten Geschichten der letzten fünfzehn Jahre.

C/O Berlin präsentiert „A Photographer’s Life” erstmals und als einzige Station in Deutschland. Die Ausstellung umfasst insgesamt 200 teils großflächige, monochrome Landschaftsaufnahmen, teils private Familienfotos und kleinformatige Schwarz-Weiß-Porträts.

Sponsor American Express
Unterstützer audi . Wall . Dinamix
Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika
Medienpartner Vanity Fair . radio eins

Kategorien
Ausstellungen

Photographieren im Museum

Museen sind für Wissbegierige und Photographen ein Eldorado mit unendlich vielem, was es zu entdecken gibt. Über viele Museen ist schon vor einem Besuch einiges bekannt, wie von Nofretete, die zu den bekanntesten Gesichtern Berlins gehört. Geduldig schaut sie hinter Glas die Besucher an, die vor ihr stehen bleiben, sie anschauen, photographieren und dann an ihr vorbeiziehen. Jeder kann die Büste der Hauptgemahlin des ägyptischen Pharaos Echnaton in Augenschein nehmen und mit der Kamera für sich festhalten. In Museen gelten allerdings verschärfte Bedingungen für Photographen, nicht alles ist zugelassen.

Kategorien
Ausstellungen Fototechnik Locations/Reisen

Karl Martin Holzhäuser & Gottfried Jäger – Realer Schein

Der Epson Kunstbetrieb präsentiert vom 29. November 2008 bis 11. Januar 2009 unter dem Titel „Realer Schein – Arbeiten 2008“ neue fotodigitale Arbeiten von Karl Martin Holzhäuser und Gottfried Jäger. Mit seinem Buch „Generative Fotografie“ begründete das Künstler-Duo 1975 eine eigene Richtung der künstlerischen Fotografie. Dabei ging es um die bewusste und methodische Erzeugung fotoeigener ästhetischer Strukturen, um eine „bildgebende“ Fotografie auf systematisch-konstruktiver Basis. Die aktuelle Ausstellung setzt die nunmehr 40-jährige gemeinsame Arbeit mit neuen Ansätzen und Lösungen fort. Die Eröffnung der Ausstellung findet am Freitag, den 28. November 2008 um 19 Uhr in den Räumen des Epson Kunstbetriebs im Düsseldorfer Medienhafen, Kaistraße 7-9, statt.

Zeitraum: vom 29. November 2008 bis 11. Januar 2009
Ausstellungsort: Epson Kunstbetrieb
Straße: Kaistraße 7-9
PLZ/Stadt: 40221 Düsseldorf
Telefon:  
Fax:  
Homepage: www.epson-kunstbetrieb.de
Kategorien
Ausstellungen

ANDREAS FEININGER – THAT’S PHOTOGRAPHY

Vom 20. Juli bis 28. September 08

sind rund 300 Schwarzweiß-Fotografien des Meisterfotografen Andreas Feininger im Bremer Landesmuseum zu sehen.

Der 1906 in Paris geborene Sohn des Malers Lyonel Feininger gehört zu einer Künstlergeneration, welche die Fotografie als künstlerisches Medium für sich entdeckte und eine neue fotografische Sehweise entwickelte. Viele der in der Ausstellung gezeigten Arbeiten sind heute „Klassiker“ und haben Fotografiegeschichte geschrieben. Darunter sind Feiningers weltberühmte Stadtansichten seiner Wahlheimat New York ebenso vertreten wie seine faszinierenden Natur- und Landschaftsstudien.

Auf über 800 qm Ausstellungsfläche gibt die Ausstellung einen umfangreichen Einblick in sein Werk.

Kategorien
Ausstellungen