Harald Schmitt im Martin Gropius Bau

Vom 3. 10.2009 bis zum 13.12.2009 werden im Martin Gropius Bau die Bilder von Harald Schmitt mit dem Titel “Sekunden, die Geschichte wurden. Fotografien vom Ende des Staatssozialismus.” ausgestellt. Der Eintritt ist frei.

Text des Veranstalters:

Harald Schmitt – Sekunden, die Geschichte wurden
Fotografien vom Ende des Staatssozialismus

3. Oktober bis 13. Dezember 2009

Veranstalter

Berliner Festspiele. Mit freundlicher Unterstützung von stern, Nikon und Hewlett Packard.
Kuratorin Gisela Kayser
Medienpartner rbb Inforadio, rbb Kulturradio
Flyer der Ausstellung (489 kb)
Der Martin-Gropius-Bau präsentiert im Herbst 2009 erstmals die beeindruckenden Aufnahmen des Fotoreporters Harald Schmitt. Es werden 120 Fotografien gezeigt mit politischen und gesellschaftlichen Schwerpunkten. Vorwiegend entstanden sie in der ehemaligen DDR, in der Sowjetunion, der ehemaligen CSSR, Polen, Lettland, Litauen und China.

Kategorien
Ausstellungen Schwarzweiss

„Speedweek“ von Alexander Babic

Die aplanat Galerie für Fotografie in Hamburg präsentiert vom 3. Juli bis 8. August insgesamt 17 großformatige Exponate des Fotoprojekts „Speedweek“. Ausgedruckt von Recom Art auf einem Baryt-Papier aus dem Hause Sihl wird dem Betrachter eine Welt starker Männer mit starken Maschinen lebendig näher gebracht. Der Fotograf Alexander Babic gewährt erstmals einen vielschichtigen und eindringlichen Einblick in eine verschworene Szene kauziger Typen mit skurrilen Rennmaschinen. Der unstillbare Drang nach Geschwindigkeitsrekorden und Selbstdarstellung führt Menschen unterschiedlicher Alters- und Sozialklassen seit über 60 Jahren zu diesem In-Treff der Hochgeschwindigkeitsversuche und -rekorde. Auf dem absolut ebenen Salzsee in Bonneville (Utah, USA) wird die „Speedweek“ alljährlich abgehalten, und vorwiegend alte Haudegen mit der Leidenschaft nach Geschwindigkeit messen sich mit ihren getunten, stromlinienförmigen Konstruktionen. Das magische Licht und die fast surreal wirkende Landschaft bieten eine Bühne der besonderen Art. Vom klassischen Hot Rot über getunte Motorräder bis hin zum turbinenbetriebenen Dragster reicht das Spektrum der ungewöhnlichen Maschinen. Alexander Babic kombiniert auf seiner Gratwanderung zwischen Inszenierung und Dokumentation packende Porträts mit sachlichen Aufnahmen der fremdartigen Fahrzeuge. Die annähernd lebensgroßen, limitierten Drucke lassen den Betrachter durch ihre bestechende, fotografische Präsenz teilhaben an der unvergleichbaren Stimmung des weltweit einzigartigen Events. Die Realisierung der Ausstellung ist mit Unterstützung des renommierten und leistungsstarken Artwork-Studios Recom Art in Stuttgart sowie der Sihl GmbH – dem traditionsreichen Hersteller von beschichteten und veredelten Papieren – möglich geworden.

Weitere Informationen: www.aplanat.de.

Kategorien
Ausstellungen

Lecture Annie Leibovitz

portraitlibovitzLecture
Annie Leibovitz . A Photographer’s Life . 1990 – 2005
21.02.09 . 16 Uhr

Anlässlich der Ausstellung von Annie Leibovitz stellte C/O Berlin die amerikanische Fotografin vor. In der Lecture wird sie Einblicke in ihre Arbeit, in persönliche Erfahrungen und Ansichten geben.

Annie Leibovitz, geboren 1949 in Westport, Connecticut, USA, ist international eine der wichtigsten und einflussreichsten Porträtfotografinnen. Ob angewandte oder künstlerische Fotografie – ihr Wirkungs­bereich ist breit gefächert. Neben den Porträts sind vor allem ihre Reportagen und Werbekampagnen für zahlreiche amerikanische Unternehmen viel beachtet. Internationale Berühmtheit erlangte sie 1980, als sie John Lennon nackt zusammen mit Yoko Ono auf einem Bett sitzend porträtierte – Stunden vor seinem Tod. Leibovitz lebt und arbeitet in den USA.

Wegen des zu erwartenden großen Interesses bitten wir um rechtzeitigen Erwerb einer Eintrittskarte direkt am Empfang bei C/O Berlin. Der Vorverkauf beginnt am Samstag, den 7. Februar 2009. Reservierung können leider nicht entgegengenommen werden.

Eintritt 20 Euro . ermäßigt 15 Euro

Sponsor American Express
Unterstützer audi . Wall . Dinamix
Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika
Medienpartner Vanity Fair . radio eins

Kategorien
Ausstellungen

Annie Leibovitz – A Photographer’s Life

leibovitzAusstellung
Annie Leibovitz . A Photographer’s Life . 1990 – 2005
21.02. bis 24.05.09

Eröffnung 20.02.08 . 19 Uhr

Familienalbum, Werkschau und persönliches Tagebuch – die Fotos von Annie Leibovitz aus ihrem Privatleben und professionelle Arbeiten fügen sich nahtlos zu einer Chronik der Ereignisse, der offiziellen Aufträge und privaten Geschichten der letzten fünfzehn Jahre.

C/O Berlin präsentiert „A Photographer’s Life” erstmals und als einzige Station in Deutschland. Die Ausstellung umfasst insgesamt 200 teils großflächige, monochrome Landschaftsaufnahmen, teils private Familienfotos und kleinformatige Schwarz-Weiß-Porträts.

Sponsor American Express
Unterstützer audi . Wall . Dinamix
Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika
Medienpartner Vanity Fair . radio eins

Kategorien
Ausstellungen

Karl Martin Holzhäuser & Gottfried Jäger – Realer Schein

Der Epson Kunstbetrieb präsentiert vom 29. November 2008 bis 11. Januar 2009 unter dem Titel „Realer Schein – Arbeiten 2008“ neue fotodigitale Arbeiten von Karl Martin Holzhäuser und Gottfried Jäger. Mit seinem Buch „Generative Fotografie“ begründete das Künstler-Duo 1975 eine eigene Richtung der künstlerischen Fotografie. Dabei ging es um die bewusste und methodische Erzeugung fotoeigener ästhetischer Strukturen, um eine „bildgebende“ Fotografie auf systematisch-konstruktiver Basis. Die aktuelle Ausstellung setzt die nunmehr 40-jährige gemeinsame Arbeit mit neuen Ansätzen und Lösungen fort. Die Eröffnung der Ausstellung findet am Freitag, den 28. November 2008 um 19 Uhr in den Räumen des Epson Kunstbetriebs im Düsseldorfer Medienhafen, Kaistraße 7-9, statt.

Zeitraum: vom 29. November 2008 bis 11. Januar 2009
Ausstellungsort: Epson Kunstbetrieb
Straße: Kaistraße 7-9
PLZ/Stadt: 40221 Düsseldorf
Telefon:  
Fax:  
Homepage: www.epson-kunstbetrieb.de
Kategorien
Ausstellungen