Cynthia Jerop beim Berliner Halbmarathon 2018

jerop Berliner Halbmarathon 2018

Cynthia Jerop

Cynthia Jerop aus Kenia lief beim Berliner Halbmarathon 2018 eine Zeit von 01:12,41. Damit kam sie knapp hinter Gesa-Felicitas Krause als 6. ins Ziel.

Für Gesa Krause war es der erste Halbmarathon den sie durchstand. Mit einer Zeit von 1:12:16 erreichte sie als fünfte das Ziel. Die Siegerin Melat Kejeta aus Äthiopien gewann das Rennen rund drei Minuten vor den beiden in einer Zeit von 1:09:04 Stunden. Kurz nach Jerop finishte die zweite Deutsche. Katharina Heinig brauchte für den halben Marathon 1:12:44 Stunden. Bilder vom den Männern sind hier zu finden.

Kurui beim 38. Berliner Halbmarathon

Evans Kurui startete beim 38. Berliner Halbmarathon

Evans Kurui

Der Berliner Halbmarathon

Beim Berliner Halbmarathon, der 38. Austragung, war Kurui aber nicht der Sieger, sondern sein Landsmann Erick Kiptanui. Kiptanui und sein Pacemaker Vincent Kipchumba liefen die ersten 10 km in unglaublichen 27:32 min. Wenn er dieses Tempo durchgehalten hätte, wäre er einen neuen Weltrekord gelaufen. Leider gibt es auf dieser Strecke nur in einer Richtung Rückenwind und so mussten sich die beiden auf der zweiten Hälfte mit dem Gegenwind auseinandersetzten. Ausserdem stieg nach Kilometer 12 sein Tempomacher aus. Trotzdem fehlten ihm am Ende nur ein paar Sekunden bis zum Weltrekord. Der liegt zurzeit noch bei 58:23 Minuten.

36. Berlin Halbmarathon Ngatuny

Berlin_HM_2016

ein Foto von Emmanuel Ngatuny

, der beim 36 Berliner Halbmarathon die 21,1 km in 01:02:07 lief. Damit kam der Kenianer hinter seinen Landsmännern Richard Mengich  und Simon Tesfay auf Platz 3. Die 10 km passierte er nach 28:42 min. Hier schaut er sich um weil, Arne Gabius direkt hinter ihm in Ziel lief.

#berlinhalf #berlin #Halfmarathon #2016 #run #berlinhalfmarathon #ngatuny