Kurui beim 38. Berliner Halbmarathon

Evans Kurui startete beim 38. Berliner Halbmarathon

Evans Kurui

Der Berliner Halbmarathon

Beim Berliner Halbmarathon, der 38. Austragung, war Kurui aber nicht der Sieger, sondern sein Landsmann Erick Kiptanui. Kiptanui und sein Pacemaker Vincent Kipchumba liefen die ersten 10 km in unglaublichen 27:32 min. Wenn er dieses Tempo durchgehalten hätte, wäre er einen neuen Weltrekord gelaufen. Leider gibt es auf dieser Strecke nur in einer Richtung Rückenwind und so mussten sich die beiden auf der zweiten Hälfte mit dem Gegenwind auseinandersetzten. Ausserdem stieg nach Kilometer 12 sein Tempomacher aus. Trotzdem fehlten ihm am Ende nur ein paar Sekunden bis zum Weltrekord. Der liegt zurzeit noch bei 58:23 Minuten.